Dr. Günter Büchner

Supervision - Coaching - Beratung

Interkulturelle Trainings

Interkulturelle Trainings führe ich in Kooperation mit meinem Kollegen Jochen Althoff durch. Wir bieten drei Kern-Module an, die sowohl für Einzelne als auch für Teams geeignet sind. Dabei werden die kulturellen Besonderheiten des jeweiligen ‚Partnerlandes‘so weit wie möglich berücksichtigt.

  • Interkulturelle Kommunikation für Manager

(Sprache: deutsch oder englisch)

Eine Einführung für Manager, die sich aus verschiedenen Gründen (z.B. Erschließung neuer Märkte oder Fusionen) mit dem Geschäftsgebaren in Ländern mit unterschiedlichen kulturellen Standards vertraut machen müssen.

Das Konzept ist interaktiv, d.h. die Teilnehmer erleben mit Hilfe von Rollenspielen und Simulationsübungen, die der Marktorientierung ihres Unternehmens angepasst sind, Schlüsselsituationen mit ihren ausländischen Geschäftspartnern, in denen kulturell bedingte Kommunikationshindernisse auftreten. Sie lernen, wie man solche Situationen erkennt und wie man Missverständnisse oder den Abbruch von Geschäftsbeziehungen vermeiden kann.

  • Geschäfte abschließen über kulturelle Grenzen hinweg – Grundlagen des Geschäftsenglisch

(Sprache: englisch)

Ein Workshop, in dessen Mittelpunkt das Vokabular steht, das zum Abschluss von Geschäften in einer englisch-sprachigen Umgebung unverzichtbar ist. Der Workshop basiert auf der Cambridge Professional English Reihe und deckt ein breites Feld von Themen ab: von der Produktion, über Marketing und Finanzen bis hin zu zentralen strategischen Fragen, Unterschieden im Management-Stil und verschiedenen Verhandlungsformen.

Auch hier werden die Teilnehmer mit den wichtigsten Begriffen und Wendungen im Zusammenhang von Rollenspielen und Simulationsübungen vertraut gemacht, die ihrer jeweiligen Marktorientierung entsprechen.

  • Rolle und Person in Interkulturellen Teams (für Teams und Teamleiter)

(Sprache: deutsch oder englisch)

Mitglieder von interkulturellen Teams ‚funktionieren‘ in ihren jeweiligen Rollen oft zufriedenstellend, sind aber als Personen alles andere als zufrieden, wenn sie laufend Kompromisse schließen und sich an Normen und Regeln anpassen müssen, die das ganze Gegenteil sind von dem, was sie aus der Unternehmenskultur ihrer Heimatländer kennen. Oft reicht der gute Wille zur Zusammenarbeit nicht aus, wenn Vorurteile und Stereotype die Kommunikation belasten.
In diesem Workshop werden die Teilnehmer ermutigt, sich über ihre Erfahrungen und Gefühle in interkulturellen Teams auszutauschen, um auf diese Weise ein tieferes Verständnis von der Dynamik internationaler Projekte und Teams zu gewinnen sowie Strategien zu erarbeiten, die deren Arbeitseffektivität und Arbeitszufriedenheit verbessern.

Wir unterstützen Sie außerdem …

  • bei der Bedarfsanalyse und Zielfindung.
    Ihre Ziele und Annahmen bilden den Ausgangspunkt einer gründlichen Analyse der kritischen Situationen, die im Ausland auf Sie zukommen bzw. die Sie zu bewältigen haben (angemessene Problemsicht).
  • bei der MitarbeiterInnen-Auswahl.
    Wir beraten Sie, was neben der fachlichen Eignung an sozialer Kompetenz bei der Auswahl der MitarbeiterInnen zu berücksichtigen ist, die für einen Auslandsaufenthalt vorgesehen sind bzw. wie sie von einem Interkulturellen Training am meisten profitieren können.
  • durch Kompetenz-Training.
    Wir erarbeiten mit Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Training (unter Verwendung von Rollenspielen und Simulationsübungen) für Teams und Einzelpersonen (evtl. auch für Familienangehörige), damit Sie die in der Bedarfsanalyse ermittelten kritischen Situationen mit dem nötigen Hintergrundwissen und der erforderlichen sozialen Kompetenz meistern können.
  • durch Beratung und Coaching.
    Wir bereiten Sie und/oder Ihre Familienangehörigen durch Einzelberatung auf die unterschiedlichen Arbeits- und Lebensbedingungen in Ihrer fremden Umgebung vor und entwickeln gemeinsam mit Ihnen adäquate Bewältigungsstrategien.
  • durch Mentoring (Fernberatung am Einsatzort)
    Wir bieten Ihnen eine telefonische Beratung an Ihrem Arbeitsplatz im Ausland an für den Fall, dass Sie sich bei dem Auftreten einer ungewohnten oder schwierigen Situation vergewissern wollen, ob Ihre Einschätzung zutreffend ist.
  • bei der Wiedereingliederung
    Wir beraten Sie bei der Wiedereingliederung von MitarbeiterInnen, die nach einem Auslandsaufenthalt in Ihr Unternehmen zurückkehren und überlegen mit Ihnen, wie deren Wissens- und Erfahrungspotential für das Unternehmen optimal genutzt werden kann.

Kooperationspartner

Dipl.-Kfm. Jochen Althoff ist seit der Gründung ein Kooperationspartner von AnGIT. Er hat als Organisations-berater im Profit- und Non-Profit-Bereich und auch aus seiner freiberuflichen Tätigkeit als Trainer und Coach langjährige Erfahrungen in der Leitung internationaler und multinationaler Projektgruppen mit Englisch als deren Arbeitssprache.

Projektbedingt liegen seine augenblicklichen Branchenschwerpunkte im Non-profit- und Gesundheits­bereich. Darüber hinaus war er längere Zeit in England und den USA.

Webseite: www.althoff.org